19/38 Halbergerhütte GmbH

1959 gab es in der Bundesrepublik Deutschland noch 156 Hochöfen an 38 Standorten. Alle Standorte und alle Hochöfen sollen in dieser Serie im Kurzportrait vorgestellt werden.
Halbergerhütte
Die Halbergerhütte in Brebach bei Saarbrücken erzeugte 1959 in sechs verhältnissmäßig kleinen Hochöfen vornehmlich Roheisen für die eigenen Eisengiessereien.
Dort erzeugte man Schleudergussrohre und Formstücke im Serienguss.
Das Werk gehörte seit 1919 mehrheitlich zur französischen Pont-à-Mousson-Firmengruppe und kam 1970 nach Fusion zum Saint-Gobain-Konzern.
Zwischen 1973 und 1983 erweiterte man die Öfen 2,3 und 4 auf 4,2 m Gestelldurchmesser und legte die restlichen Hochöfen still.
Die Roheisenerzeugung in Brebach wurde im August 1995 eingestellt.
2019 legte St. Gobain die Flüssigphase (Kupolofen) in Saarbrücken still.
Der 1988 ausgegliederte Serienguss (Gusswerke Saarbrücken) ist insolvent und soll im Juni geschlossen werden.
HalbergerhütteDie Halbergerhütte erzeugte 1961 43.074 t Stahleisen, 87.063 t Gießereiroheisen und 32.941 t Hämatitroheisen.

 

 

 

 

 

Hochöfen Halbergerhütte, 1959.
Hochofen 1: Gestelldurchmesser 3,5 m
Hochofen 2: Gestelldurchmesser 3,8 m
Hochofen 3: Gestelldurchmesser 4,0 m
Hochofen 4: Gestelldurchmesser 3,25m
Hochofen 5: Gestelldurchmesser 3,5 m
Hochofen 6: Gestelldurchmesser 3,0 m

Saint Gobain pipe foundry closed.


As I have only now learned, the last pipe was casted at Saint Gobain’s iron foundry in Saarbrücken on October 11th, the cupola furnace was shut down.
After 150 years, pipe production at the Brebach site has now come to an end. Since the neighbouring Gusswerke Saarbrücken are bankrupt, the iron production of the former Halberger Hütte could soon be history.

The Saint Gobain Gussrohr works were founded in 1756 as the Halberger Hütte hence they were one of the oldest industrial enterprises in Germany.
In 1869 the first blast furnaces went into production and a pipe foundry was built.
Since 1929 centrifugal casting machines are in use and in 1958 production of ductile iron started.
In 1972 the french tube manufacturer Pont a Mousson took over.
In 1993 all blast furnaces were abandoned and a new cupola furnace was built.
2009 brought a new name: Saint Gobain PAMDeutschland GmbH.

I have visited them twice.
Further images here.